Hallo ihr Lieben,

hier zeige ich euch eins meiner Lieblingswerke. Das kam auch bei der Ausstellung in Hamburg Eppendorf bei Neubau and Friends sehr gut an. Die Chefin sagte damals:“ Es ist wie ein neues Fenster wo immer die Sonne scheint.“

Gold hat die Fähigkeit jeden Raum mit Licht zu erfüllen. Es ist ein warmes Licht, ein reiches Licht, ein Lebenslicht. Sofern etwas Tageslicht in den Raum kommt. Im Titelbild ist es sehr gut zu erkennen, wie es reflektiert, sobald man den Blickwinkel ändert. Und an dieser Wand gibt es zu keiner Tageszeit Sonneneinstrahlung. Das liebe ich so am Gold.

Bei diesem Werk ist das Thema Yin & Yang, männlich/weiblich oder weiblich/männlich. Hier zeige ich euch nochmal die Frontansicht, damit ihr selber entscheiden könnt, was erscheint euch männlich oder weiblich?

20180427_181731[1]

Ich meine es gibt kein richtig oder falsch. Es gibt meine Intension oder eure. Und sie muss nicht übereinstimmen.

Meine Intension ist rechts weiblich, links männlich. Warum? Nein, die Größe spielt keine Rolle. Vielmehr geht es für mich von der Bildmitte aus, vom Kern. Rechts findet sich da ein Blatt Gold, das steht für Mutter Erde und somit für die Materie. Links im Bild ist nichts in der Mitte, bevor vier Blätter Gold das umkreisen. Dieses Nichts bedeutet für mich Luft, Äther, Geist, Himmel oder Gott, Universum, WuChi oder Fred. Es ist definitiv kein religiöses, viel mehr ein energetisches Werk. Es geht um die unterschiedlichen Energien von Mann und Frau. Es geht auch nicht um besser oder schlechter, denn in diesem Werk sind beide Gold wert!

Für mich ist es immer noch einfacher diese Unterschiede in Form einer Darstellung, denn in Worte zu fassen. Ich bin nur fest davon überzeugt, das beide Energien ihre Qualitäten haben, und dass beide Energien wichtig sind. Und, dass wir füreinander geschaffen wurden, um uns das Leben zu erleichtern.

Herzlichst eure,

Anemone