Hallo ihr Lieben,

man sagt ja immer im Alter kommen die ganzen Zipperlein. Es fängt ganz langsam an, hier ein ziehen, da ein drücken. Meiner Ansicht nach kommt vieles durch einseitige Belastung und weniger Bewegung. Vom Körper abgesehen, heißt es ja auch „die Stimmung ist gedrückt“. Das kommt nicht nur vom Leistungsdruck unserer westlichen Zivilisation, sondern auch von Sorgen die man sich macht.

Die Frage, die sich stellt ist: In welchem Alter kommt das??? Was ist alt? Die heutige 40 ist die neue 20, 60-jährige sind Bestager, den neuen Begriff für die 80-jährigen ist mir noch gar nicht bekannt. Wir haben einfach Opa und Oma gesagt!

Vielleicht gibt es auch keinen einzelnen Zeitpunkt dafür und es ist wie alles im Leben, für den einen so und den anderen so. Wie zum Beispiel die Brille ab 40. Ich habe immer noch keine, jipiiiiii! Dafür habe ich schon graue Haare, aber die tun zum Glück nicht weh.

Mein Tao Großmeister Master Chia sagte im Workshop, es geht nicht nur darum die Muskeln zu stärken, sondern auch die Sehnen und Bänder flexibel zu halten. Sie sorgen für Beweglichkeit. Und wer sich nicht bewegt, dem schmelzen die Muskeln unter der Haut weg oder sie versteifen sich. Dann wird es auch für die Gelenke schlimm. Das sind die flexiblen Verbindungen zwischen den Knochen und es gibt weitaus mehr als die Knie, die Ellbogen und die Knöchel. Die ganze Wirbelsäule besteht aus einem Gelenk nach dem anderen.

Aber zur Sache: Die Gelenke sind mit einer Schicht aus Knorpel überzogen, der hochelastisch den Druck auf den ganzen Knochen verteilt. Fehlen wichtige Bausteine/Nährstoffe besteht die Gefahr von Verschleiß bis hin zur Arthrose.

Ich habe vor Jahren, diesen Sommer werden es 10, schon gedacht, ich möchte so gut mit mir umgehen, dass ich gesund alt werde. Und so lautet mein Tipp, bestellt euch den Grünlippmuschel Extrakt von meinem Lieblingshersteller Lifeplus. Eine belgische Langzeitstudie hat es wissenschaftlich belegt. Die kleinen Kapseln sind leicht zu schlucken. Bitte bewahrt sie im Kühlschrank auf und mancher hält sich besser die Nase zu. Im Vergleich zum Omega 3 riechen sie stark nach Fisch. Aber das ist alles nichts im Vergleich zu dem Esslöffel Lebertran, den wir früher schlucken mussten. Kann man im Nachhinein auch nur sagen: zum Glück! Denn offensichtlich hat es was gebracht. Nicht nur für Herz und Hirn, sondern auch für den Rest des Körpers.

In diesem Sinne, bleibt gesund.

Herzlichst eure,

Anemone

http://www.fitprofit.de