Hallo ihr Lieben,

heute gibt es eins meiner Lieblingsgerichte, vor allem wenn meine Freundin es kocht, das Butter Chicken. Ehrlich gesagt habe ich es bisher nie selber zubereitet, deswegen kann ich euch auch nicht sagen, ob es eine schmackhafte vegane oder vegetarische Variante gibt. Dieses Gericht ist sehr fett- und eiweißhaltig, dafür gibt es weniger Kohlenhydrate. Dafür hält das Sättigungsgefühl eine ganze Weile an. Garam Masala ist eine indische Gewürzmischung, die ihr in jedem gut sortierten Supermarkt kaufen könnt. Ansonsten im Asiashop.

Butter Chicken flexitarisch:

  • 500 gr Hähnchenbrust 535 kcal
  • 150 gr Joghurt 3,5% 103 kcal
  • 1 Limette 32 kcal
  • 1 Stück Ingwer 5 kcal
  • 1 Knoblauchzehe 4 kcal
  • 1 TL Paprikapulver, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 EL Garam Masala,

Schneidet die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke und mischt sie mit den Gewürzen, dem Joghurt und dem Limettensaft zusammen. Lasst das Fleisch mindestens 2 Stunden in der Marinade. Besser ist es am Tag vorher und über Nacht im Kühlschrank lassen.

Den Ofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen, das Fleisch mit Marinade in eine Auflaufform geben und 25 Minuten abgedeckt garen.

Soße und Reis:

  • 500 gr Tomaten passiert 130 kcal
  • 1 Zwiebel 14 kcal
  • 1 Knoblauchzehe 4 kcal
  • 1 Stück Ingwer 5 kcal
  • 4 EL Butter 296 kcal
  • 150 ml Sahne 440 kcal
  • 1 EL Honig 61 kcal
  • 1 Prise Zimt, 1 TL Salz, 2 TL Pfeffer
  • 200 gr Basmatireis 264 kcal

Gesamtkalorien: 1893 kcal = pro Portion (ca 3 Portionen) 631 kcal

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein würfeln und in 2 EL Butter bei geringer Hitze glasig dünsten, damit die Butter nicht verbrennt. Die passierten Tomaten, Zimt, Salz, Pfeffer und den Ingwer dazu geben. Richtet die Schärfe beim Würzen bitte nach eurem Geschmack. Bei niedriger Temperatur etwa 20 Minuten köcheln lassen und ab und zu umrühren. Derweil den Basmatireis nach Packungsbeilage zubereiten. Kleiner Tipp von meiner Freundin, das Reiswasser mit Kokosmilch mischen . . . (100 ml 173 kcal, müssen dann addiert werden).

Jetzt die restlichen 2 EL Butter, den Honig und die Sahne in die Soße einrühren, nochmal 3 Minuten köcheln lassen. Dann das Hähnchen aus der dem Ofen nehmen und die Stücke aus der Marinade in die Soße geben. Umrühren und abschließend nochmal 2 Minuten köcheln lassen. Nun müsste auch der Reis fertig sein. Auf Teller anrichten und genießen.

In diesem Sinne, lasst es euch schmecken.

Herzlichst eure,

Anemone

Du kannst mir auch auf Instagram oder Facebook folgen, dort findest du regelmäßig kostenlose Tipps.

So die vegetarische Variation mit Reis Vermicelli und Tofu: